Interstellaris

Inhaltsloser Inhalt. Tut mir leid - der Content war aus. Ganz schlecht. Ja!

Standesamt
Guten Tag auch! Ja genau, du da der das hier liest. Schön dass du da bist. Setzt dich hin, nimm dir einen Keks. Kaffee? Wasser? Nein? Wunschlos glücklich? Du bist ja ein günstiger Gast. Kannst gerne öfter kommen. Was für ein floskelhaltiger Smalltalk.

Ja soweit so gut. Kann mich nicht beklagen. Das Wetter nervt. Wenn die Sonne scheint und der Himmel blau ist bin ich besser drauf. Die Motivation geht dann förmlich durch die Decke. Aber heute – bei dem Wetter. Naja ich will mich nicht beklagen. Bis auf die Erderwärmung kann man das Wetter sowieso nicht ändern.

Das mit der Motivation ist ein ganz fieser Faktor als Kreativer. Entweder sie ist da oder weg. Eigentlich wie bei der Sonne. Wenn sie weg ist macht sie Urlaub auf den Kanaren oder auf den Malediven.

Hilfe! Wir haben 16:17 Uhr und die Sonne bahnt sich einen Weg durch die Wolken. Mitten in der geschlossenen Wolkendecke ist ein Loch und die Sonne scheint mit voller Kraft auf meinen Schreibtisch. Das muss ein Zeichen sein. Ich bin geblendet. Oh nein! So kann ich unmöglich weiterarbeiten.

Wenn ich den Rolladen herunterlasse wird es dunkel. Und Dunkelheit lässt meine Endorphin-Produktion sinken, was die Kreativität ebenfalls ins Kellergeschoss fahren lässt.

Ein Teufelskreis!

Bild des Tages
So beknackt, dass es schon wieder geil ist. Das Matthias Vogt Trio macht Yogaübungen im Studio. Ist mir beim Porfolioaufbau unter den Lesekopf meiner Festplatte gerutscht. Komische digitale Welt! Ja wirklich.

P.S.: Der Plural des Singulars von Metz ist Metzianer! Metz zieh dich an – wir drehen einen Film. Ich hol schon mal das Raumschiff aus der Garage. Wir treffen uns gestern am Schnittpunkt P42!

Verrückt!

Direkt aus Motorcity
Mario

Comments

  1. Ich würde gerne Premierenkarten für die erste Reihe bestellen. Was auch ein sinniger Filmtitel – aber ein anderes genre – wäre: Indiana Metz und der Bembel des Todes :-) Grüße aus R ´heim

  2. Sehr geehrter Herr Zinko,
    ihre Karten sind reserviert und können vorgestern unter Angabe der Reservierungsnummer 42 am interstellarischen Filmtheater abgeholt werden.

    Wir freuen uns Sie in unserem Hause begrüßen zu dürfen.
    Ihr interstellarisches Filmtheater

    :)

  3. … wobei “42” ja auch rein zufällig die Antwort auf die Frage nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest wäre.
    Was für ein interstellarer Zufall…….jetzt zur Beruhigung erst einmal einen Pangalaktischen Donnergurgler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.