Zeit ist Geld

quiz.jpg

Zeitumstellung
Wie ihr vielleicht mitbekommen habt wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag die Uhr von der Winterzeit auf die Sommerzeit umgestellt. Das heisst es ist jetzt Abends wieder länger hell und wir gehen in starken Schritten auf den Sommer zu. Der Frühling ist auch endlich da, die Temperaturen steigen (in Rüsselsheim hatten wir heute 19 Grad Celsius) und die Strassencafés füllen sich. Wieso sagt man eigentlich immer, dass die Uhr nachts von 2 Uhr auf 3 Uhr vorgestellt wird? Wieso nicht mittags von 11 Uhr auf 12 Uhr? Stimmt wäre etwas komisch besonders für die Leute, die da arbeiten müssen. Aber wer zum Teufel steht schon nachts um 2 Uhr extra auf, nur um die Uhr umzustellen *witzkommraus*? Aber etwas positives hat diese Zeitumstellung für mich schon. Im Endeffekt habe ich nämlich eine Stunde mehr Schlaf. “Spinnt der? Er veliert eine Stunde!” werden jetzt die ersten unter den Lesern aufschreien. Nunja rechnerisch habt ihr nicht ganz unrecht – in der Praxis habe ich dann aber doch recht. Aaaaaalso angenommen ihr geht normalerweise immer um 23 Uhr ins Bett. Dann wird die Uhr eine Stunde vorgestellt und es ist schon eine Stunde früher an der Zeit ins Bett zu gehen. Wenn ihr nun nach der neuen Zeit um 23 Uhr in die Kiste hüpft ist es nämlich in der biologischen Uhr erst 22 Uhr. Wenn ihr nun am nächsten Morgen aufsteht habt ihr also genau eine Stunde mehr schlaf gehabt. Toll wenn man sich alles schönrechnen kann gell? Die nächste Mathestunde halte ich dann zur Winterzeitumstellung. Bis dahin geht es hier höchst unmathematisch zu.

Einkaufsliste
In manchen Weblogs findet man ganz tolle Dinge. Einkaufslisten oder besser gesagt “ToDo”-Listen was man noch so alles erledigen will. Das bereits abgehakte wird dann einfach mit einer Linie durchgestrichen. Nun bin ich kein grosser Fan eines konventionellen Weblogs wie es viele machen – ich will das Ding hier nicht zu sehr überladen. Es geht nämlich in erster Linie um die Einträge und die Gedanken die darin verwurstet worden sind und nicht um jedes blöde Detail. Wenn man etwas erzählen will tut man es, aber man muss ja nicht immer sofort alles verraten. Aber was ich eigentlich erzählen wollte: Ich brauche Geld – viel Geld! Da das Wetter zunehmend besser wird habe ich nun auch wieder öfters die Möglichkeit bei guten Lichtverhältnissen fotografieren zu gehen. Daher brauche ich langsam aber sicher mein Traumobjektiv – Canon EF L 100-400mm. Leider gibt mein Konto noch nicht genug her um einfach zum Foto Oehling zu gehen, die Kohle auf den Tisch zu knallen und mit dem Objektiv von dannen zu ziehen, aber ich arbeite dran. So lange kanns nicht mehr dauern. Desweiteren brauche ich für den heute gebuchten, zweiwöchigen Urlaub in Ägypten noch einen sogenannten “Imagetank”. Das ist ein Gerät wo ich einfach meine volle Speicherkarte von der Kamera reinstecke, nen Knopf drücke und das Gerät kopiert dann die Daten von der Speicherkarte auf eine interne Festplatte. Muss ich mir auch unbedingt noch zulegen. Gibts sogar relativ günstig bei Ebay. Achja und bevor ich vor lauter elektronischen Spielereien noch in den finaniziellen Ruin gelange sei noch erwähnt: Ein Laptop (FujitsuSiemens oder Dell) wäre auch was feines und ich könnte mir sogar den Imagetank sparen. Sponsoren bitte vortreten *g*.

Eigthies
Samstag war mal wieder die gesamte Rind-Community am Start. Die legendäre 80er Party war angesagt. Nachdem mir der Thomas (Codename Giletzki) eine Absage erteilt hat, weil er vorm Rind eine ehemalige gute Freundin getroffen hat, war der Abend aber keineswegs ins Wasser gefallen. Gina, Lorena, Nadine und Nina (in alphabetical order) ließen es sich nicht nehmen höchstpersönlich auf der Party aufzutauchen. Sogar Torsten Fischer aka T. Chill war mit den ganzen tighten und derben Homies am Stizzart. Fotos gibt es wie immer zuerst auf falschrum.de und später beim Rind.

27.03.2004 | 80er Party im Rind | Rüsselsheim

Habe dort übrigens einen externen Blitz für meine Kamera ausprobiert – den Metz MZ54-MZ3 – leider waren die meisten Bilder etwas unterbelichtet (zu dunkel), weshalb ich Bildretuschemässig etwas nachhelfen musste. Das nächste mal weiss ich es besser. Danke an Carsten, dass er mir den Blitz testweise ausgeliehen hat. Wo mir einfällt dass ich mir auch einen externen Blitz kaufen muss. Allerdings muss ich vorher noch das Canon Speedlite 550EX ausprobieren und dann eine Entscheidung fällen.

Foto des Tages
Ich war ja am Wochenende wieder eine Runde sowohl in der Frankfurter Innenstadt, als auch am Flughafen fotografieren. Das Foto entstand an ersterer Location. Nun die Quizfrage: Was habe ich da fotografiert und wo ist es zu finden? Die Gewinner dürfen eine Woche in der Wüste Ghobi Sackhüpfen.

Bis dahin fit bleiben. Wir lesen uns!

Comments

  1. Danke für das Update, auf das wir sehnsüchtig gewartet haben ;-) Du hättest Dir aber den Kommentar über das Größenverhältnis sparen können, ich weiß doch selbst, daß ich nicht mehr wachse, und außerdem hatte ich an dem Abend flache Schuhe an…

  2. @Gina: Sorry aber ich konnte es mir bei dem Foto einfach nicht verkneifen. Immer diese humoristischen Provokationen. Schlimm diese Jugend ;).

    Gruss Mario

  3. Morsche Du Sack!

    Auf dem Bild ist die Antenne des Maintowers in Frankfurt zu sehen…

    Gruss,

    Franz Schuhbeck

  4. Franz Schuhbeck hat recht – das Foto zeigt die UKW Sendeantenne vom Hessischen Rundfunk auf dem Maintower in Frankfurt. Viel Spass bei zwei Wochen Sackhüpfen in der Wüste Ghobi wünscht:

    Mario :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.