Much to tell

vcard.jpg

Intro
Guten Abend liebe Freunde der gepflegten Unterhaltung. Manchmal hat man das Gefühl, dass sich die ganze Welt um einen herum die tollsten Sachen erlebt, während man selbst die ganze Zeit auf einer Stelle stehenbleibt. So geht es mir wenn ich schlecht gelaunt bin. Das war sowohl gestern als auch heute morgen der Fall. Ich hoffe mal morgen früh geht es mir etwas besser. Aber da meine Laune in gerade diesem Moment echt gut ist bin ich da recht zuversichtlich. Und das obwohl das Wetter im moment echt nur noch schlecht ist (der April macht halt was er will). Ich muss an der Stelle anmerken, dass meine Laune in der Regel sehr wetterabhängig ist. Nunja – heute nicht mehr. Aber was laber ich hier schon wieder rum. Zu den Themen!

Rückblick
In den vergangenen Tagen ist nämlich trotz mehreren Stimmungstiefs einiges passiert. Ich war am Donnerstag beim Arbeitsamt um mich schonmal für die Zeit nach dem Zivildienst arbeitssuchend zu melden, damit ich auch mein Arbeitslosengeld bekomme – rein präventiv. Es kann nämlich sein, dass mich die Zivistelle weiter als Aushilfe auf Stundenbasis (8,5 Stunden am Tag *g*) beschäftigt – vorrausgesetzt sie bekommen keinen Nachfolgezivi. Dies ist allerdings sehr wahrscheinlich also werden sie zu 60% auf mich zurückgreifen. Wenn dem am Ende tatsächlich so ist kann ich dem Arbeitsamt gleich wieder bescheid sagen dass sie mich aus der Statistik streichen können. Wobei die ganze Sache eh geil ist: Ich melde mich für drei Monate arbeitslos und muss mich bewerben. Die pure Schikane – welcher Betrieb nimmt einen Mediengestalter der nur für drei Monate zur Verfügung steht. Am 30.08.2004 fängt für mich nämlich die Schule wieder an. Habe heute Post von der BBS1 (Berufsbildene Schule – Gewerbe und Technik) aus Mainz bekommen. Meine Anmeldung zur Berufsoberschule 1 Gestaltung wurde angenommen. Wenn ich dann nächstes Jahr mein “Fachabi” in der Tasche hab’, kann ich an der FH in Mainz mein Studium auf Diplom Design beginnen. Aber ich schweife ab. Erkundigt habe ich mich beim Arbeitsamt – sorry Agentur für Arbeit heisst das jetzt ja :) – auch nach Nebeneinkommen. Ich darf um mein volles Arbeitslosengeld nicht zu gefährden nur 160 EUR im Monat nebenher einnehmen. Das ist jawohl lächerlich. Am Ende jeden Monats muss man dann eine Aufstellung machen was man nebenher verdient hat. Der Beraterin habe ich gesagt dass ich es dann lieber lasse zumal ich die Rechnungen ja nicht aufsplitten will. Was sagen denn meine Kunden dazu! Ihr seht die von der Agentur für Arbeit können einem richtig das Geschäft vermiesen. Wäre mein “nebenher” Einkommen wenigstens auf einem konstanten Level könnte ich sagen ich brauch kein Arbeitslosengeld, aber wenn man nur ab und zu was zu tun hat. Am Ende hat sich das aber eh wegen der Aushilfstätigkeit erledigt. Und was ich noch anmerken wollte: Arbeitssuchender klingt viel positiver als Arbeitloser!

Printprodukte
Ein Nonprint Mediengestalter goes Print – so oder ähnlich könnte man meine Projekte im Moment am ehesten beschreiben. So wurde letzte Woche die Visitenkarte mit der “Gude” Sprechblase trotz allen Unkenrufen in den Druck gegeben. Bei reinen Druckkosten von ca. 25 EUR für 500 Visitenkarten hätte ich sogar Fehler auf der Karte verkraften können zumal es mein erstes eigenes Printprodukt war. Gedruckt wurde bei www.flyerwire.de und das Ergebnis ist absolut genial. Satte Farben, super Druckqualität und auch der Beschnitt wurde relativ sauber ausgeführt. Ich bin total happy. Auf dem Bild des Tages seht ihr übrigens die Vorder- und Rückseite meiner ersten eigenen Visitenkarte. Ich hoffe sie gefällt!

Ansonsten möchte ich erwähnen dass gerade die Erstauflage der “Prinzhessin” Shirts in die Produktion geht. Aus meinem Freundeskreis sind bisher neun Bestellungen eingegangen was einiges verheißen mag. In Kürze gibt es die schnieken Oberteile für die Mädels in den Farben rosa und babyblau auch online zu kaufen. Eventuell wird es später noch schwarze und weisse Shirts mit silbernem und goldenem Prinzhessin Schriftzug geben. Das muss ich aber erst selbst austesten damit es auch wirklich edel aussieht. Also watch out for the Prinzhessinen! Sobald die Dinger auch im Shop verfügbar sind werde ich euch informieren. Und vielen herzlichen Dank an die Erstbesteller!

Wenn alles so läuft wie ich es mir vorstelle wird es die ganzen falschrum Klamotten auch schon bald in Rüsselsheim on Location zu kaufen geben. Bin momentan mit dem Rind im Gespräch, dass deren kleiner Bruder die Waschbar meine Shirts vertickt. Werbung wirds auch geben und zwar in Form eines Flyers. Front: Werbung für eine Party im Rind | Back: Werbung für die falschrum Shirts. Aber wie gesagt – sicher ist es noch nicht. Wäre aber jiggy wenn es klappt.

Flash Mob
Am Freitag hat sich die 3p Supporter Rasselbande zum gemeinsamen Sushiessen in Mainz getroffen. Zu siebt haben wir genau 200 Tellerchen leergefuttert. Als Zähler dienten die Deckel der Teller. Mit den haben wir nämlich einen Turm gebaut der im gesamten, vollbesetzten Sushi-Restaurant zu sehen war. Als der 200. Teller leer war sind alle an unserem Tisch aufgestanden, haben applaudiert und sich anschließend wieder hingesetzt. Ihr hättet mal die Reaktion der anderen Gäste sehen sollen – die wussten garnicht was abgeht. Sehr geile Aktion – wir haben uns jedenfalls schlapp gelacht. Der Spass war dann auch mein erster Flash Mob. Wir müssen öfters Dinge tun mit denen kein Mensch rechnet. Ein Foto von unserem “Deckeltower” könnt ihr übrigens hier ansehen. Vielen Dank an Franz der das Meisterwerk mit seinem Handy fotografiert und mir zugemailt hat.

Funstuff
Und für die total Gelangweilten unter euch gibts heute einen relativ lustig bis eklig schaurigen Link – checkt dieses Video!

Comments

  1. boah mario, das video ist ja mal voll widerlich! und lustig ist das auch nicht… *ihhhh*
    du tierquäler….
    janna

  2. sorry, ich bin über google beim versuch die `bos schule für gestaltung` zu finden, auf deine seite gekommen….

    mal ne blöde frage:

    musstest du einen test für die schule absolvieren?
    oder reicht eine normale bewerbung?
    danke, anica

  3. @Anica: Ich musste keinen Test machen, aber seit letztem Jahr sind Tests ein muss. Du wirst also (zumindest in Rheinland Pfalz) nicht darum herum kommen.

    Grüße
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.