Verworrene Verwirrungen

erwischt.jpg

Morje!
Guten Morgen liebe Damen und Herren. Morgen – ja das kann man um diese Uhrzeit schon sagen, sagt mir meine Uhr doch, dass wir 01:39 Uhr haben. Ein neuer Morgen quasi. Für mich nach wie vor der Abend vor dem Morgen, da der Morgen erst nach dem Abend folgt. Und Abend oder besser gesagt: Nacht (nur um euch noch mehr zu verwirren) ist die Zeit bevor ich ausgeschlafen bin. Angenommen es wäre jetzt in genau diesem Moment 05:00 Uhr, dann wäre es faktisch gesehen morgens, mein Körper denkt allerdings aufgrund nicht vorhandenen Schlafes, dass es Abend (Nacht) ist. Genauso haben wir jetzt in diesem Moment laut meinem Körper nicht Freitag sondern Donnerstag. Bei allen, bei denen ich mich morgen melden will tue ich dies auch wirklich morgen und nicht heute. Hahaha so genug drauf gelabert. Würde ich vor euch stehen, hättet ihr einen Blutfleck auf dem Shirt. Erzeugt vom blutenden Ohr – und daran wäre Ausnahmsweise nicht Mike Tyson schuld.

Geschmacksverstärker
Ein ganz gemeines Zeug das sag ich euch! Geschmacksverstärker findet man ja heutzutage in fast allen Nahrungsmitteln. Der schlaue Brockhaus sagt das zu dem Thema:

Geschmacksverstärker, in der Lebensmitteltechnik Substanzen ohne ausgeprägten Eigengeschmack, die in Lebensmittelzubereitungen deren Geschmack verstärken, z. B. Natriumglutamat.

Zusatzstoffe, alle Substanzen, die bestimmten Materialien zur Verbesserung ihrer Eigenschaften oder zur Vereinfachung ihrer Verarbeitung beigefügt werden. Im Lebensmittelrecht sind zulässige Zusatzstoffe, die zum Teil gekennzeichnet werden müssen (E-Nummern), u. a.: Farb-, Konservierungsstoffe, Antioxidantien, Emulgatoren, Gelier- und Verdickungsmittel, Aroma- und Süßstoffe, Geschmacksverstärker, Schmelzsalze und Säuerungsmittel.

Das Problem an diesen Gluten (Plural von Glut | Glutamat) ist folgendes: Sie gaukeln dem Gehirn vor mehr zu wollen. Das beste Beispiel bin in diesem Fall ich selbst. Bei uns steht unten im Wohnzimmer eine Schale mit gesalzenen Erdnüssen. Der Geschmacksverstärker (die Glut) ist in diesem Fall das Salz. Allgemein ist Salz der Geschmacksverstärker schlechthin – nicht nur bei Knabberartikeln. Jedenfalls fange ich mit einer Erdnuss an und will immer mehr. Wenn die Nüsse nicht gesalzen wären (also ohne Geschmacksverstärker) würde man wahrscheinlich nichtmal die halbe Menge essen. Ein Höllenzeug sag ich euch, aber es musste einfach mal raus. Was für gemeine Sachen man mit diesen Gluten ermogeln kann, könnt ihr hier nachlesen.

Videodreh
Nach den gemeinen Gluten nun zu einem total fiesen und gemeinen Rapper. So sollte man ihn zumindest sehen, wenn man jeden Tag mit grossem Eifer die Bild Zeitung, mit ihren ganzen Storys um prominente und weniger prominente Persönlichkeiten aufschlägt, liest und dem ganzen Kram letzten Endes auch noch Glauben schenkt. Jedenfalls hat dieser total fiese Typ dem Stefan Raab vor ewigen Jahren mal eins auf die Nase gegeben, weil er in seiner damaligen Sendung “Vivasion” die Zuschauer zu etwas ziemlich assozialen aufgerufen hat. Raab hat damals verlangt, dass die Zuschauer alles einschicken, was Moses Pelham mit Scheisse in Verbindung bringt. Die Aktion brachte Herrn Raab eine gebrochne Nase und Herrn Pelham ziemlich viel schlechte Publicity durch die einschlägige Boulevardpresse.

Nun hat dieser Herr Pelham, der überhaupt nicht widerspiegelt was die Boulevardpresse schreibt, nach nunmehr sechs Jahren Wartezeit ein neues Album an den Start gebracht, welches am 23.08.04 erscheinen wird. Knapp einen Monat vor dem Album das auf den Namen “Geteiltes Leid 2” hört, erscheint die erste Singleauskopplung daraus. Der Titel heisst “Ein schöner Tag”. Anhören könnt ihr ihn hier. Mit auf der Maxi wird auch “Dein Mann” als Bonustrack sein. Den wiederum könnt ihr hier abchecken.

Von ersteren Titel wurde vergangenen Monat das Musikvideo in Frankfurt am Main gedreht. Zuerst wurden Szenen im 3p Büro auf der Hanauer Landstrasse abgedreht und danach ging es zu Moses nach Hause – und ich alter Fotograf war natürlich immer mittendrin statt nur dabei ;). Es hätte ein schöner und relaxter Drehtag werden können, wäre Costa aka Illmatic nicht aufgetaucht. Der hatte natürlich mal wieder nichts besseres zu tun als irgendwelche Lebensweisheiten freien Lauf zu lassen. Beispiel gefällig? “Ein Wasserbett ist die halbe Fickmiete,” Wahnsinn – ihr seht schon auf so einem Dreh lernt man noch richtig viel. Alles in allem wars witzig und schön dabei zu sein. Die ersten Fotos sind schon bei 3p online, weitere folgen wahrscheinlich noch dieses Wochenende auf www.3p-supporter.de.

Bild des Tages
Ihr seht das Elend schon. Ich und meine heissgeliebte Kamera. Das Foto entstand am Montag bei dem Videodreh. Geschossen hat die Momentaufnahme (oder doch eher Dauerzustandsaufnahme – was ein beklopptes Wort) Ocky Cho von 3p.

Und mal wieder etwas witziges – in diesem Video lässt ein älterer Bordellbesitzer in einer WDR Reportage ganz schön doll den Pimp raushängen. Der sollte sich auch mal ein Pimpin’ Aint Easy Shirt bestellen.

So das wars für heute. Im Rind war ich am Samstag übrigens nicht lange – war fast nix los. Nach der Sommerpause geht hoffentlich wieder mehr.
Bis die Tage!
Mario

Comments

  1. von wegen “pimpin ´aint easy” was der mann braucht ist ein hamburg-halbstark shirt..

    mit besten empfehlungen, nic

  2. Der Mann ist grosses Kino, wie er von Ohrfeige und “da hab ´ ich keinen Bock drauf” zu “das issen Freund von mir Hiiiiiiiihiiii” in komplett anderer Tonlage switcht is ´ sehr gut.

    Ich will ja nich ´ klugscheissen, aber das Lied heisst “EIN schöner Tag”.

    Ja, so ist das.

  3. @nic: Ich glaube er braucht beide Shirts. Die Kohle hat er ja :).
    @sashman: Geiles Chill ‘N’ Grill wars. Ich dachte ich könnte den Release-Date noch imaginär einen Monat vorverschieben – hat aber nicht geklappt, da du es gemerkt hast. Ist korrigiert.
    @dbp: Klugscheissen ist willkommen, denn ich will hier ja keinen Mist erzählen. Ist auch korrigiert!

    Grüsse von Big Mario der heute doch keine jiggy Styles mehr am Stizzart hat, aber trotzdem einen auf Hustler macht. *hrhr*

  4. Moin,

    (klugscheiss)
    In Erdnüssen ist ein Enzym enthalten, dass den Appetit anregt. Dieses konnte sogar schon isoliert werden und eine Verwendung ist für die Heilgun von bulemiekranken geplant…
    (/klugscheiss)

    Natriumglutamat kannst Du beim Chinesen Deines Vertrauens betrachten, das ist das Zeug, was die Süss-Saure Sauce beim Erkalten so schön grützig macht – lecker!

    Gruss,

    Gammelprinz, Osh I.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.