Verwundene Texte

Die Skyline von Frankfurt am Main bei Nacht

Ansichtssache
Schönen guten Abend die Damen und Herren der Schöpfung. Was darf ich euch denn zuerst präsentieren? Die gute oder die schlechte Nachricht? Fangen wir als pessimistische Menschen (ich bin doch nur “reeealistisch”) bei der schlechten an. Ich wollte heute Abend eigentlich noch irgendetwas machen, um rauszukommen, konnte aber selbst nach mehreren Versuchen weder Lieblingsmädel Lorena, noch Lieblingsmädel Nadine erreichen. Mist! Dafür komme ich endlich mal wieder dazu hier ein paar verworrene Verwirrungen aus meinen verwundenen Gehirnwindungen niederzuschreiben, was sich auch gleich als gute Nachricht für die Leser herausstellt. Demzufolge ist auch die für mich schlechte Nachricht (dass ich die Mädels nicht erreicht habe) für alle, die sich diese geistigen Ergüsse geben, eine gute Nachricht. Was ich übrigens überhaupt nicht gut finde ist die Tatsache, dass man mich vergangenen Freitag in Seligenstadt mit gut 62 km/h geblitzt hat. Erlaubt waren 50 km/h. Macht aber nix, geht der Tacho doch eh mächtig vor. Abzüglich Toleranz – pi mal Daumen + Märchensteuer + Bearbeitungsgebühren dürfte ich also irgendwas um die 25 EURonen an Verwarnungsgeld löhnen. Der Blitzer war übrigens festinstalliert und ich hab ihn bei der Einfahrt in den Ort auch noch gesehen. Auf dem Rückweg war ich mit meinen Gedanken schon wieder ganz woanders. Eigentlich war die ganze Aktion natürlich von mir minutiös geplant, um unserem geschundenen Staat ein bischen Geld zu “schenken”. Ist ja bald Weihnachten ;).

Führungsqualitäten
Heute war in Motorcity übrigens der inoffizielle Tag des neuen Opel Tigra Modells. Alleine auf dem Weg durch die Innenstadt habe ich drei Tigra Twin Top gesehen – alle in blau und mit vermeintlichen Opel Werkszulassungskennzeichen zugelassen. Ist das überhaupt zulässig? Ja! Solange das zulässige Gesamtgewicht eingehalten wird und das Kraftfahrtzeug ordnungsgemäss bei der Zulassungsstelle angemeldet und damit zugelassen wurde. Zwei weitere Tigras sind mir dann auf dem Weg vom Friseur nach Hause begegnet – beide mit offenem Verdeck – bei wohlig warmen 3 Grad über plus! Das sind dann die Mitarbeiter, die nächste Woche krankheitsbedingt zu Hause bleiben und nicht an der Produktion teilnehmen können ;). Apro pos Autos zusammenbauen – ich hab’ ja im Rahmen der “Know your hometown”-Kampagne für mehr Bildung in Motorcity zusammen mit Nic eine Werksführung bei Opel gemacht. Ging zwei Stunden, hat nichts gekostet und lohnt sich auf jeden Fall. Man bekommt zwar nicht in alle Produktionsbereiche Einblick aber es ist schon ziemlich faszinierend wenn vor einem in einer riesigen Halle unzählige Roboter Rohkarosserien vom Vectra vollautomatisch zusammensetzen. Die einzige Person die wir gesehen haben hat die Schweissstelle mit einem speziellen Hammer geprüft – das war alles. Den Rest erledigen die Roboter, die übrigens auch automatisch ihren Aufsatz wechseln können. Beispielsweise kommt zuerst ein Vectra Caravan und danach ein Vectra Fliessheck – der Roboter erkennt, dass nun wieder ein anderes Modell produziert wird und tauscht innerhalb von Sekunden sein Werkzeug aus. Absolut faszinierend das zu sehen – ich könnte stundenlang dabei zuschauen. Auch interessant: Das Presswerk – da entstehen alle Teile für die Rohkarosserie. Entgegen der Meinung vieler Menschen wird das Blech übrigens beim verziehen nicht, oder nur minimal dünner. Unglaublich aber wahr. Wenn man in dieser riesigen Halle steht spürt man richtig wie der Boden bebt – insgesamt hört sich das nicht nach der Produktion von Autos sondern eher nach einem bösen Unwetter an :).

Sympartysanten
Was gibts sonst so an weltbewegenden Neuigkeiten bei mir? Wie bereits beiläufig erwähnt ware ich heute beim Friseur und habe mir bei diesem auch gleiche eine neue verpassen lassen. Nicht zuletzt für den am übernächsten Samstag anstehenden Sportlerball – das Megaereignis in Motorcity! Da ich bei meinem Friseur erwähnte, dass ich etwas sportlerballkompatibeles benötige, war dieser sofort in seinem Element. Der Dandy-Look ist da ein absolutes Muss. Sensationell! Am Abend des Sportlerballs werde ich im Hause Rogo sogar nochmal gestylt um auch wirklich authentisch wie ein “Dandy” rüberzukommen. Mein Pimpin’ ain’t easy mässiger Hugo Big Binnez Boss Anzug ist jedenfalls wieder mit am Start. Die Schuhe vom letzten Jahr werde ich wohl nicht nochmal anziehen – viel zu klobig und ungemütlich. Ausserdem passt die Farbe nicht wirklich. Werde wohl am Wochenende mal nach Frankfurt tuckern und mich nach ein paar schwarzen, schicken Halbschuhen umsehen die gut sitzen und in denen man zu allem überfluss auch noch gut laufen kann.

Die Karten sind gemischt
Meine Karte für den Sportlerball kam heute übrigens per Post – ich alter Paparazzi habe nämlich eine Pressekarte klargemacht, da ich Fotos fürs M55 mache. Die vier Karten, welche ich über den Verein bekommen habe sind auch schon alle vergeben. Dieses Jahr also bitte keine SMS schicken, ob ich noch Karten organisieren kann – da geht keiner. Aufm’ Sportlerball wirds jedenfalls abgehen! Die 18 EUR die ich durch die Pressekarte gespart habe, kann ich jetzt in Alkoholika investieren ;).

überhaupt werden die kommenden vier Wochen von Exzessen geprägt sein. Hier mein vorläufiger Fahrplan mit den “Binichaufjedenfallamstart”-Partys:

27.11.2004 – 80er Party | Rind (Warumup für den Sportlerball)
04.12.2004 – Sportlerball | Köbelhalle (Warmup für die Heiligabendfete)
24.12.2004 – Heiligabendfete | Rind (die absolute Kultparty um danach im Vollrausch den Taxifahrer hochzuhandeln – sensationell!)

Bild des Tages
Entstanden am vergangenen Freitag aus dem 28. Stockwerk des Westhafentowers heraus. Frankfurt am Main bei Nacht. Dieses Foto ist mein absoluter Favorit der Serie. Habe noch ein paar mehr, wovon ich noch ein Panorama erstellen werde. Geht allerdings leider nicht bis zum Stadtzentrum, sondern nur bis zum Hauptbahnhof. Anfangs war ich mit den Fotos gar nicht so happy, aber nachdem das Feedback nun durchweg positiv war, habe ich meine Meinung geändert. Bin oftmals einfach viel zu kritisch mit mir selbst und dem was ich kann.

Wer das Foto als Hintergrund für seinen Desktop möchte klickt hier:
Frankfurt am Main bei Nacht | 1200×800 | 0,4 MB

Die Aufnahmen entstanden übrigens wie schon im letzten Eintrag erwähnt für das Cover der Nachtschicht Compilation von der gleichnamigen Radiosendung von Moses und Bayz.

Da ich morgen rein theoretisch eine Klausur in Mathe schreibe, von der ich keine Ahnung habe und meine Physiknote durch einen Minitest verbessern muss, bei dem sogar die Chance besteht in zu meistern, (nachdem ich in der regulären Klausur alles versiebt hatte) hau ich mich nun mal ins Bett und wünsche euch eine gute Nacht.

Bis zum nächsten Eintrag!
Mario

Comments

  1. Ey, hab mir die Skyline direkt mal auf mein DESKTOP gehauen.

    Mein Chefe meinte geil und der hat se jetz auch.

    Nicht wirklich spannend aber….immer hin!

  2. . Mein Pimpin’ ain’t easy mässiger Hugo Big Binnez Boss Anzug ist jedenfalls wieder mit am Start

    haha,ich lach mich kaputt,aber wenn schon,dann bitte auch stizzart

  3. Wie ich unlängst von einem sehr lieben Menschen erfahren habe, kann man sich auf dem Uniongelände seine Anzüge maßschneidern lassen. Dies vor allem zu einem sehr fairen Preis (was da heisst, das die Anzüge nicht teurer sind als jeder andere “gute” Anzug auch). Das ist dann wirklich pimpin ´ aint easy! :o)

  4. @Justus: Die wird es beim Sportlerballeintrag zu sehen geben – muss mich ja vorher nochmal stylen lassen. Ich krieg Frisuren ja nie so hin, wie sie vom Friseur “performt” wurden.

    Die Annika wird sicherlich auch bald auftauchen – suhlt sie sich doch nur zu gerne im kurzen Ruhm ;).

    Gruss Mario

  5. @Mario:
    Komisch, immer wenn ich vom Friseur komme, finde ich es eigentlich scheisse. Ich muss dann erstmal nach Hause und meinen Style wiederfinden. Oder halt einfach Mütze auf! :o)

  6. Aaaalso: wenn du hier schon Bilder von Frankfurt veröffentlichst beachte bitte die Komposition. Was ist typisch für Frankfurt? Richtig, die Skyline. Warum ist dann da auf dem Bild nur etwa 1/4 Skyline und 3/4 Strasse zu sehen die in jede andere Stadt passen könnte? – Hmmm.. Das du Komposition beherrschst sieht man doch weiter unten beim Bild vom Dicken, da hat das mit der Drittelung wunderbar geklappt.
    Sieht so zwar schick aus hat aber nix mit dem von dir selbstgewählten Thema zu tun. Wäre in der Schule bei Kunst ein ‘Thema verfehlt aber weils ganz schön ist noch ne 4’.

    Zum anderen: den Himmel bitte dunkler (EBV), es ist ja schliesslich ein Nightshot und Nachts hat der Himmel kein Grauton sondern ist dunkler als auf dem Bild. Ebenenmaske, hast ja ne gute Linie zum Abgrenzen :)

    L.

  7. @Lars: Das mit der Komposition ist schon so gewollt, mir gings bei dem Bild um die Darstellung des “Lebens” in Frankfurt. Dass die Skyline daher in den Hintergrund rückt ist da ja nur ein Nebeneffekt. Wegen dem Himmel: Es war dicht bewölkt daher die Reflektionen des Bodenlichts an den Wolken. Ist schon etwas korrigiert,aber viel mehr will ich da nicht machen. Vielleicht solltest du mal deinen Monitor kalibrieren? Wobei ich davon ausgehe, dass du nen’ LCD hast die eh meistens total von der Helligkeit aufgerissen sind.

    Gruss Mario

  8. Dafür gibt es ja unterschiedliche Geschmäcker, sei mal froh das ich nicht dein Kunstlehrer bin / war ;D

    Und LCD… ja, gerne, immer her damit. Mein Wunsch-TFT kostet um die 650 Euro, bis ich die zusammenhabe bleib ich bei meinem schlechten Röhrenmonitor.

    l.

  9. Grüß Gott allerseits!
    Annika back im schnuggelischen Rheinland-Pfalz!
    Sogar ganz ohne Frostbeulen… wenn auch bissal erforen und übermüdet von der nächtlichen Rückfahrt!

    :-)

    Arbeit ruft – erwarte DIRKET Bericht von gestern Abend, Herr A.!

    Grüße, die Geile

    P.S.: Schade dass man SMS nicht ausdrucken kann… die von gestern abend wäre es definitiv wert! :-D

  10. Ich hab jetzt auch so`nen schicken Hintergrund. Sensationell. War schön sich die Zeit auf der Arbeit mal wieder mit deinem Leben zu vertreiben.(Wurde auch mal wieder Zeit) Aber sonn dich nicht zu lang in diesem Eintrag, ich warte scchon gespannt auf die Bilder von der 80er!! Bis später dann
    Lieben Gruß

  11. jahui! hab mir die sendung gerade angehöt (und entschuldige mich hiermit in aller öffentlichkeit bei meinem cheffe für die vielen zig MBs!)…

    schön dasses geklappt hat mit dem grüßen, obwohl ich mich ja immer ausserhalb des sendegebietes aufhalte!

    grüßle & in freudiger erwartung auf die nächste mail,
    annika

  12. Ja..morgen ist es ja wieder so weit. Der berühmt berüchtigte Sportlerball..das Highlight Rüsselsheims. Everything is going down, the Sportlerball survives whatever will come. ;-) Werde auch mal wieder da sein und das kleine schwarze rocken lassen. Nette Homepage übrigens. Bin auch aus Rüsselsheim und eher aus Zufall darauf gestoßen. Also dann..vielleicht sieht man sich ja (ohne Tunnelblick).

  13. Hey wirklich sehr interessant. Hätte da mal ne frage wegen dem Schönen Bild von der Skyline gibt es das auch größer/als Wallpaper? danke gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.