14. Trebur Open Air

The Olympus Mons

Bands, Helfer, Sensationen
Es ist vollbracht. Vergangene Woche gingen schon die Fotos von den ersten beiden Festivaltagen online, nun ist auch das Material vom dritten Festivaltag da. Obwohl ich mir Zeit gelassen habe, die insgesamt 3000 Fotografien durchzugucken, auszuwählen, zu entwickeln und mit dummen Kommentaren zu versehen, bin ich dennoch schneller gewesen als das Team vom Trebur Open Air. Im vergangenen Jahr gingen die Fotos auf der offiziellen Seite mit sechsmonatiger Verspätung ins Netz. Wollen wir hoffen, dass es dieses Jahr etwas schneller geht. Dort gibt es dann sicher noch ein paar Fotos mehr zu sehen. Aber eben ohne die schon legendären Kommentare.

Und nun viel Spaß mit Hund am Strand, New Model Army, Gods of Blitz, Olympus Mons, Revolverheld, Phonoboy, The Movements, Die groben Junggesellen, Fuoco, Force Majeure, King Khan and The Shrines, The Robocop Kraus und vielen mehr. Drei Tage Wohnzimmerstimmung auf dem Festivalgelände in Trebur. Insgesamt sind 463 Fotos online. Viel Spaß!

Die Fotos

Comments

  1. “….bin ich dennoch schneller gewesen als das Team vom Trebur Open Air”

    Auch DU bist das Team, lieber Mario. Brilliante Arbeit. Danke!!!

  2. der sänger von olympus mons spuckt nicht, das ist staub aus seinen haaren. kein witz! sieht man auf den videos…!

  3. “der sänger von olympus mons spuckt nicht, das ist staub aus seinen haaren. kein witz! sieht man auf den videos-! ”
    sascha | 30. August 2006 | 09:33 Uhr

    Ihhh!

    Klasse Fotos, Mario!

  4. @Metz: Danke für die Info. Ist korrigiert.
    @Sascha: Wer hätte das gedacht. Ich dachte immer Head & Shoulders kommt aus England ;).
    @Christina: Komm doch :).
    @Alle anderen: Geht runter wie Öl.

    Dankeschön!
    Mario

  5. Wieder mal wunderhübsche Fotos, der Herr!!

    Gruß,
    die gestreifte Dame vom Bild “Fies: Vorher den Hund füttern und übern’ Platz jagen” ;-)

    PS: Die Band vom 05.08., bei der du “zu faul [warst] nachzuschauen, welche Band das ist”, nennt sich Colourful Grey. Man lernt ja nie aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.