Wurstsalat

Don't try

Lecker Gebäck
Seit dem Tag, an dem ich mein Automobil durch die Waschanlage fuhr, fuhr es viel besser. Das Klappern hinter den Plastik-Verkleidungsteilen im Innenraum hörte ebenso plötzlich auf, wie das dieselartige Rattern des betagten Ottomotors. Nachdem das Fahrzeug mit einem Schutzwachs versiegelt wurde, verbesserte sich die Straßenlage schlagartig und der Luftwiderstandsbeiwert sank um 0,13 Punkte auf einen Strömungswiderstandskoeffizient von 0,19.

Beim Spurt zeigten sich ebenso deutliche Performanzgewinne im zweistelligen Bereich. Mein Automobil war nun schwarz. Schwarz wie die Nacht. Schwarz, weil alle Automobile nachts schwarz sind oder erscheinen. Zumindest auf unbeleuchteten Landstrassen zwischen Königstädten und Astheim. Beleuchtet nur von der Sonne. Diese strahlte den Mond an, weshalb dieser den Anschein erweckte, selbst zu leuchten. Ein Irrglaube, wer anderes glaubt. Der 7er Corsa Maybach fuhr bei 14 Grad im Schatten über die Landstrasse zwischen Buxtehude und Amsterdam. über die Landstrasse einer landschaftlich reizvollen Landschaft mit einigen landwirtschaftlichen Betrieben, die über die Landschaft mit Landwirtschaft verstreut lagen. Doch da blitze es am wolkenlosen nächtlichen Nachthimmel, spärlich beleuchtet durch die Sonne, auf. In diesem Moment, wurde dem Lenker des Kraftfahrzeuges eines klar: Man kann ganz schön viel Müll in einem einzigen Eintrag verwursten.

Frohes Neues Jahr liebe Leser!
Bleibt geil!
Mario

P.S.: Das „Bild des Tages“ wurde von Oshkosh Gammelprinz Oberlehrer dem I. gemacht. Und zwar beim Studiofotografieworkshop. Danke für diese aussagekräftige Aufnahme aus der Serie „Don’t try to fuck with me“. ;)

Comments

  1. Hallo Lieblingskaffetrinkengehboy!!!
    Wollt dir nur kurz auf diesem Wege ein frohes neues Jahr wünschen!!
    Hoffe bei dir ist soweit alles gut… bis bald

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.