Rahmenlose Kurznachricht

WTF?*
Da hat sich der feine Herr A. ein paar Fotografien aus seinem Portfolio in Postergröße ausdrucken lassen, nur um im Nachhinein entsetzt feststellen zu müssen, dass es im Format 50 x 75 cm keine Bilderrahmen zu geben scheint**. Mein Lieblingsmöbelhaus bietet nur Rahmen in den relevanten Formaten 50 x 70 cm und 70 x 100 cm an.

Quizfrage
Was soll ich nun mit den Postern anstellen:
a.) Sie mit „Markierungsnadeln“ an der Wand fixieren (dafür spricht zumindest die Bezeichung „Poster“)

b.) Sie viele Jahre im Schrank oder auf dem Dachboden vergammeln lassen und warten bis die Rahmenbauer das 3:2 Seitenverhältnis für sich entdecken

c.) Das Geld für eine gescheite Rahmung lieber in Koks und Nutten am Frankfurter Hauptbahnhof investieren

Thesaurus*****
* Fachchinesische Abk.*** für „What the fuck“*****
** Ersatzweise auch „schon“ (frei nach Helge Schneider). Das behauptet zumindest Google und ein schwedisches Möbelhaus mit Ik am Anfang und ea am Ende
*** Die Abk. für Abkürzung ist Abk.
**** Wissensspeicher – quasi als Addendum
***** Zensiert aus Gründen des Jugendschutzes. Andernfalls FSK18******
****** Freiwillige SelbstKontrolle

Grübelnd aus Motorcity
Mario

Comments

  1. Mein Tip:
    Lade ein paar Freunde ein, serviere kühles Becks, lege ein scharfes Skalpell bereit und zelebriere eine “Beschneidungsfeier”.

    Danach fehlen zwar 5 cm, aber das Bild passt in den Rahmen..

  2. 3 mögliche Antworten:
    a) …bloß nicht die wertvollen Poster durchlöchern, du Banause!
    b) …warum so lange warten? Du hast eine echte Marktlücke entdeckt. Bau die Rahmen selbst und verhöker sie über deinen Falschrum-shop in die ganze Welt und du wirst steinreich :-)
    c) …als ob du auf Koks und Nutten stehst? Oder vielleicht doch???

    mein Vorschlag:
    d)…du kaufst Bilderrahmen bei I**a im Format 70×100 und lässt dir ein passendes Passepartout anfertigen. Kostet zwar eine Menge Geld (17,90 Euro zzgl. Versand), für den Inhalt aber angemessen. Schleim ;-)

  3. tachchen!

    mach doch so wie früher mit den take that postern: tesafilm :)!

    und was ist eigentlich und überhaupt aus deinen recherchen zum thema leinwanddruck geworden? haste mal was test-drucken lassen? scheiße? schön? erzähl!

    grüße!
    annika

  4. @Alle: Danke für eure Tipps! Ich werde nun bei http://www.passepartout-versand.de ein paar Passepartouts für Rahmen in der Größe 70 x 100 cm bestellen. Dann haben die Fotografien noch etwas “Luft” zum Rahmen, was optisch etwas mehr hermacht als Rahmen in genau der Größe.

    @Metz: Das ist deine Definition eines Posters ;).

    @Annika: http://www.leinwanddruck.com haben sich qualitativ als gut erwiesen. Der Service ist jedoch unter aller Sau. Ich musste zwei Monate auf meine Drucke warten. Weder telefonisch, noch per eMail war die Firma erreichbar.

    Die Poster die jetzt gedruckt wurden, kommen von http://www.posterxxl.com – die bieten im übrigen auch Leinwanddrucke an.

    Grüße aus Motorcity
    Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.