579,20 EUR

Purer Luxus
Soviel Geld muss man in der Tasche haben, wenn man drei Stunden auf MySpace Lieder anhört*. Mit dem Mobiltelefon und einer Vodafone Datenoption versteht sich. Auf was für dumme Ideen man kommt, wenn gerade kein W-LAN in der Nähe ist. Unglaublich!

* allerdings nur wenn man im Tarif Web Connect PDA mit 30 MB Inklusivvolumen surft und es um satte 1100% überschreitet.

Ägerliche Sache!
Aus Motorcity
Mario

Comments

  1. Das is hadd. Holzauge sei Wachsam bei Vodafone und Datenscheiss, sowas habe ich dieser Tage schon aus anderer Quelle gehört: automatische mail-Zustellung auf den PDA hat den gleichen Effekt gehabt, allerdings nicht ganz so teuer.

  2. @Alter Ego: Das Hauptproblem bei kleinen Datenmengen ist die automatische Rundung auf volle 100 KB Blöcke nach 24 Stunden. Genauso nach einer Verbindungstrennung. Deshalb immer schön die Datenverbindung offen lassen. Wer 10x am Tag Mails mit dem Handy abruft und jedesmal die Verbindung schließt hat auf jeden Fall schonmal 1 MB an Daten verbraucht. Selbst wenn sich die eigentliche Datenmenge der Mails im Kilobytebereich befindet.

    @Förster: Erstmal muss ich von Silber auf Gold kommen :). Der Verkäufer in meinem Lieblingsvodafone Shop hat übrigens Platin. Bis zum Jahr 2029. Quasi als Vorsorge ;).

  3. …deshalb hab ich auch nen OGO…nachdem ich dank Mail abruf und sonstigen Spielereien mit dem Handy auf ca 40Euro WAP Gebühren im Monat kam.

    Was hättest du nicht alles tolles für die knapp 600 üros kaufen können!
    Wahnsinn…

  4. @Oshkosh Gammelprinz Fettnäpfchenbeauftragter der I.: Pssst! ;)

    @Annika: Ich will gar nicht daran denken! Aber glücklicherweise bediene ich mich nie erschöpfendender finanzieller Mittel ;).

  5. “nie erschöpfendender finanzieller Mittel ”

    Das heißt du handelst nicht nur indirekt mit Staubsaugern und WC-Systemen, sondern viel mehr auch noch mit hochwertigen Farbkopiergeräten?

  6. @Niclas: Pah! Ich habe doch eine fette Heidelberg Speedmaster im Keller stehen. Einzige Auffälligkeit ist das Bauwerk auf der Vorderseite:

    Statt berühmter Bauwerke ist dort der ehemalige Rüsselsheimer Karstadt abgebildet.

    ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.