Halligallitrecksauparty im Rind

Mario A. alias Nihil Baxter

Hall die Gail und Helau
Am Montag war wieder einmal die große Rosenmontagssause im Rind angesagt. In Fachkreisen besser bekannt als „Halligallitrecksauparty“, die entgegen landläufiger Meinungen tatsächlich mit einem T statt einem D geschrieben wird. So ist das nun mal bei Eigennamen. Mit meiner unglaublichen Verkleidung sorgte ich auf der Party bei vielen Gästen für irritierte Gesichter mit großen, blinkenden Fragezeichen darüber.

Scheinbar kennen die wenigsten Rind-Besucher den Helge Schneider Film „00 Schneider – Jagd auf Nihil Baxter“, was eine echte Bildungslücke darstellt.

Von den Leuten mit Glimmstängeln im Saal mal abgesehen, war die Party ganz angenehm. Vielleicht haben die Damen und Herren, die ich rauchend im Saal gesehen habe, es bis zur nächsten Party verstanden. Die anderen Raucher schaffen es ja auch bis vor die Tür.

Skandalfotos
Nun aber zu den Skandalfotos von der Sause. Ich wünsche angenehme Unterhaltung!

Bild des Tages
Die wissenden Helge Schneider Fans erkennen auf Anhieb, welche Verkleidung Mario A. am Rosenmontag wählte: Ich ging als Nihil Baxter – der abgedrehte Kunstsammler und Mörder vom Zirkusclown Bratislav Metulski.

Materialsammlung

Mehr Fotos in Kürze auf der Rind-Website.

Aus Motorcity
Mario

Comments

  1. Als ein Bewohner einer Innenstadt finde ich Karneval ziemlich doof…
    Aber Mario, das ist das weltcoolste Kostüm und wenn ich da gewesen wäre hätte ich mir vor Angst in die Bux gemacht! (ich hab nähämlihich Nihil Baxter Phobie…)
    Sehr klasse :o))! Und diese Mimik! Hammer!

  2. Der richtige Wortlaut wäre Sir Drinkalot gewesen ;)

    Macht aber nix ;)

    Immer wieder schön von dir fotografiert zu werden

  3. @Nadine: Selbst schuld ;)

    @Johnny Salami: Verdammt!

    @Niclas: Der Ausspruch “Skulpturrrrrr” stammt aber von einem anderen Charakter ;). Nicht die Skulpturrrrrr! Nicht die Skulpturrrrrr!

  4. Schon klar. Das sagt Dr. Hasenbein. Kurz davor ist übrigens eine meiner Lieblingsszenen. Nämlich der Moment, in dem N.B den Behandlungsraum betritt, die Tür hinter sich zu schmeißt und “Tach Herr Dr. Haaaaaasenbein” schreit – was man durch die geschlossene Tür hört. Groß!

  5. Da finde ich was danach folgt umso größer. Vor allem der Ausspruch “sie haben Krebs”, nachdem sich Dr. Hasenbein die Haare mit Elnett Haarspray eingesprüht hat.

    Scheiße! Aufm’ Teebeutel ausgerutscht! Insgesamt glänzt der Film mit einem Feuerwerk an genialen Szenen.
    Grüße!

  6. Das beste ist das feixen (womöglich vom großartigen Kameramann schlingensief) welches am Ende der Szene zu hören ist als körschgen das Büro mit der Waffe betritt. Man hört es nachdem 00 sagt: ich brauche keine Waffe…. Ich Ermittler aaaaaaauschlieslich mit dem gehirn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.