Zeitlos

Rapport
Es ist ein handfester Skandal – das gebe ich offen und ehrlich zu. Dass ich es einfach nicht schaffe einen neuen, pädagogisch unheimlich wertvollen Eintrag zu verfassen ist jedoch kein böser Wille, sondern beruht vielmehr auf der Tatsache, dass meine ToDo-Liste länger als eine Bananenstaude* hoch ist und tagtäglich länger wird. Schön wenn die Geschäfte laufen.

Gerade eben ist eine Plakatkampagne für das Deutsche Rote Kreuz fertiggeworden, für deren optisches Gesamterscheinungsbild ich verantwortlich bin (Foto & Grafik). Die Plakate sind schon im Druck und ich bin gespannt like a Flitzebogen wie sie am Ende aussehen. Aus den 8 Megapixeln einer EOS 1D Mk II ein Plakat im Format A2 zu basteln ist jedenfalls kein Spaß. Zum Glück bringt Canon pünktlich zum Weihnachtsgeschäft eine neue Kamera mit Vollformatsensor und 22 Megapixeln auf den Markt. Die EOS 5D Mk II. Mein Exemplar soll in der ersten Dezemberwoche kommen. Ich bin schon ganz aufgeregt und rutsche seit Wochen wie wild auf meinem Stuhl hin und her, weil ich es nicht mehr erwarten kann. Im Endeffekt macht die Kamera aber auch nur Bilder wie jede andere Kamera auch. Ein ganz wichtiger Satz für alle Orang-Utans die nur auf Zahlen schauen und mehr Testfotos machen, um zu prüfen ob ihre Optiken auch scharf sind.

Auf der Photokina war ein rankommen unmöglich, dank einer Orang-Utan-Flutwelle, die sich über den gesamten Canon-Stand ausbreitete. Insgesamt habe ich von der Messe etwas mehr erwartet als geboten wurde. Aber immerhin konnte man die ganzen Sachen, die man sich sonst mühsam im Netz zusammensuchen muss mal in der Realität anschauen. Bei California Sunbounce habe ich auch gleich wieder Geld gelassen, weil ich mir unbedingt einen Boomstick für meinen fetten Sun-Swatter kaufen musste. Ohne Boomstick funktioniert der nämlich nur äußerst eingeschränkt ;).

übrigens hat Köln die beknackteste Verkehrsführung seit der Erfindung der Pellkartoffel – nicht nur zu Messezeiten.

Weisheit des Tages
Lieber ein verirrter Irrer als ein verirrter Ire. Nicht zu verwechseln mit verirrten irren Iren. Irre oder? ;)

Bild des Tages
Das „Matthias Vogt Trio“ zu Gast in meinem Studio. Vorgabe war es, Menschen in weißer Kleidung vor einem weißen Hintergrund zu fotografieren. Gesagt getan!

*Wie hoch können Bananenstauden eigentlich werden?

P.S.: Wie viel Zeit man sich nehmen kann, wenn man eigentlich keine hat ist auch eine tolle Sache. Selbstständig eben nä! ;)

Direkt aus Motorcity
Mario

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.