Wichtige Sondermeldung: Gästelistenplätze zu verschenken

Mister Wulf himself

Worum geht es?
Liebe Leserinnen und Leser,
das da oben ist Steffen W. aus Trebur, nennen wir ihn der Einfachheit-Halber Mr. Wulf. Mr. Wulf löst im normalen Leben Probleme – ein echter Wulf eben.

Wenn er nicht gerade mit dem Traktor den Tourbus von Madsen vom Treburer Sportplatz zieht, weil der sich festgefahren hat, tuckert Mr. Wulf mit allem was Räder hat über das Gelände vom Trebur Open Air. Dabei ist es ihm egal ob er einen Bagger, LKW oder Traktor bewegt – Hauptsache es fetzt.

Fetzen soll auch die Party die Mr. Wulf gewinnen möchte, wozu er Eure Hilfe benötigt!
Die Band Ben*jammin (junge laute Popmusik aus Mainz), die beim 15. Trebur Open Air auftraten, verlosen zusammen mit BigFM nämlich die Party des Jahres.

Die Spielregeln sind ganz einfach:
Der Gastgeber – Mr. Wulf braucht die meisten Gäste auf seiner Gästeliste, gewinnt die Party und feiert dann zusammen mit allen Gästen seiner Gästeliste und Ben*jammin. Neben einem hochexklusiven Konzert von und mit Ben*jammin gibt es Freigetränke im Wert von 2000 Euro.

Mitmachen
www.benjammin-band.de/party/steffanowitch@web.de

Auf dieser Seite musst du dann unter dem Video auf den Button „Supporte jetzt deinen Gastgeber“ klicken und dort deinen Vor- und Nachnamen sowie eine (gültige!) E-Mail-Adresse eintragen.

Wenn du das gemacht hast, erhältst du einen E-Mail mit einem Bestätigungslink, drauf klicken und schon wurde deine Stimme gezählt und du bist automatisch Gast bei der Party, wenn wir gewinnen.

Da wir unsere weitreichenden Fähigkeiten in Sachen „weitersagen“ schon einmal Anno 2004 bei der Pitu-Party bewiesen haben, sollte es dank des guten Trainings kein Problem sein auch hier abzusahnen.

Also kopiert den Text und schickt ihn an Eure Freunde.
Wir haben bis zum 01.02.2009 Zeit es allen zu zeigen und die Party zu gewinnen :). Wenn wir gewinnen wird sie höchstwahrscheinlich im Motorcityschen Rind stattfinden.

Und jetzt: Vollgas bitte!

Direkt aus Motorcity
Mario

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.