Röbelfröbel mit Schnörkranz

Trebur! Geht steiiiiiiil! Voll korrekt ey! ;)

La ole a!
Einen wunderschönen blauen Sommerhimmel gänzlich ohne Regenwolken wünsche ich! Und gleich die weltbewegende, alles umkreisende Frage, die immer nur mit 42 beantwortet werden kann: Was gibt es Neues?

Diese durchaus interessante Frage, die nun im Raum steht kann ich mit äußerst einfachen Mitteln beantworten: Einen Profoto Pro-B-Akku, eine Kata Palms 3-Tasche fürt meinen Profoto B2R, Stative und Co, wobei zu erwähnen ist, dass die Tasche fast länger als der 7er Corsa Maybach breit ist, sie aber trotzdem irgendwie auf die Rückbank passt. Jetzt fehlt nur noch meine neue Dell Precision-Waffe und alles wird gut. Ich brauche mehr Geschwindigkeit!

Bei der ganzen Materialschlacht darf natürlich eines nie zu kurz kommen: Die Ergebnisse (was für ein beknackter Satz!). Mitte Mai habe ich den Kabarettisten Lars Reichow das erste Mal in Mainz für sein neues Liederprogramm fotografiert. Vor zwei Wochen gab ich dann meinen Einstand als sein Konzertfotograf. Im Mainzer Unterhaus ist eine sensationelle Reportage eines Konzertes entstanden, die ich Euch aber noch vorenthalten will (wie gemein). Vorletztes Wochenende habe ich dann auf drei Hochzeiten getanzt (nacheinander – nicht gleichzeitig), habe für die Stadtwerke Rüsselsheim den Leiter der Verkehrsbetriebe in Szene gesetzt und wurde gestern von über zwanzig Grundschülern bei einem Shooting für den Bundesverband vom Deutschen Roten Kreuz auf Trab gehalten.

Und wer morgen noch nichts vor hat trifft mich beim Mundstuhl-Konzert Schlossgarten in Frankfurt-Höchst, wo ich für Konzertfotos engagiert und von den beiden Protagonisten in die Show eingebunden werde. Das wird ein Spaß – fragt sich nur für wen ;).

Bild des Tages
Ein Foto das mich seit Tagen begeistert. Eine junge Dame geht auf dem Trebur Open Air steil.

Soviel für heute.

Direkt aus Motorcity
Mario

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.