Mario A, Wolfgang Mayrhuber & der Airbus A380

Wolfgang Mayrhuber (Vorstandsvorsitzender Deutsche Lufthansa AG)

Sendung mit der Maus
Das da oben ist Wolfgang Mayrhuber. Der Papa von der Fluggesellschaft Lufthansa. Wolfgang musste heute ganz viel darüber reden, wie toll er alles findet. Er hat da ein paar Flugzeuge bei Airbus gekauft. Eines dieser Flugzeuge durfte er sich nun selbst anschauen. Der Airbus A380 ist heute Morgen wieder auf dem Frankfurter Flughafen gelandet. Die Lufthansa und Airbus haben einen Testflug mit ganz vielen totaaaal wichtigen Leuten gemacht. „Route Proving“ nennen die das. Und weil das der Wolfgang so toll findet, hat seine Firma eine Pressekonferenz einberufen, um den Journalisten viele tolle Sachen über das neue Spielzeug erzählt.

Ich war auch vor Ort und habe Herrn Mayrhuber fotografiert, als er tolle Sachen erzählt hat und dabei durstig wurde. Ist ja auch kein Wunder wenn man 50 Journalisten 50 Mal die gleichen Sachen eintrichtern muss. Mir musste er wenigstens keine Fragen beantworten, löcherte ich doch den Lufthansa Chefpiloten Jürgen Raps mit den wirklich interessanten. Nach der Pressekonferenz ging es jedenfalls in die Kabine des Airbus A380. Hauptdeck, Oberdeck, Küchen, Toiletten, sogar im Cockpit durfte ich neben Airbus Testpilot Frank Chapman platz nehmen. Er hat mir ohne Aufforderung oder sonstige Nachfragen seine Visitenkarte überreicht, da ich die Maschine schon nach rund zehn Minuten wieder verlassen musste. Die Lufthansa ließ nämlich immer nur Fünfergruppen in das größte Passagierflugzeug der Welt. Und die nächste wartete natürlich schon auf den Einlass. Ich wünsche viel Spaß mit meiner teilweise fachlichen, teilweise leicht ironischen Fotogalerie von dem für mich sehr speziellen Event.

22.03.2007 | Das aufregende Leben in Fotos: Der Airbus A380

Vorgeschichte
Am vergangenen Dienstag klingelte mein Handy beim Kaffee in Mainz. Michael van Alst von RTL Hessen war dran und fragte mich, ob ich nicht Lust hätte an einem Dreh über Planespotter und dem A380 teilzunehmen. Meinen Kontakt hatte er aus der internen RTL-Datenbank. Die gesamte Vorgeschichte, wie man in eine solche Datenbank kommt, könnt ihr hier noch mal nachlesen. Auf jeden Fall wollte der Redakteur versuchen, mir einen Besuch im Airbus A380 zu ermöglichen. Nach der üblichen Sicherheitsüberprüfung anhand meiner Personalausweisdaten hat es sogar geklappt.

Heute Morgen traf ich mich mit dem Team von RTL. Der Dreh war entspannter als der damalige mit Sat1, aber dennoch etwas gewöhnungsbedürftig für mich. Man muss viele Szenen improvisieren und stellen. Sobald ein Laie etwas spielt, wirkt es künstlich. Ich bin ja kein Schauspieler. Am Ende habe ich mich einfach selbst interviewt, was die ganze Situation des „gestellten Inhaltes“ erheblich aufgelockert hat. Wenn man sich selbst wohl fühlt in dem was man sagt und macht klappt so was besser. Leider kam mir diese schlaue Idee erst am Ende vom Dreh.

Mir hat es jedenfalls sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank geht an RTL, Lufthansa und Fraport.

Mario A. bei RTL Aktuell

22.03.2007 | Mario A. im Interview mit RTL | Direktlink

P.S.: Ich wollte mich schon immer einmal, gemeinsam mit einem wichtigen Menschen, in der Headline nennen ;).
P.P.S.: Liebe Kollegen von RTL, das nächste mal schreibt ihr meinen Namen bitte richtig. Ihr hattet immerhin meine Visitenkarte. Und der Lufthansa Pilot, war von Airbus. :)
P.P.P.S.: Danke an Oshkosh Gammelprinz Oberlehrer Orang Utan Klaus den I. für den Mitschnitt.

Aviatische Grüße aus Motorcity
Mario

Comments

  1. der mario nimmt das ja bestimmt auf und stellt es uns online zur verfügung.. normale menschen arbeiten um diese uhrzeit :-)

    foerster

  2. Die Rampensau!!
    Ja, cool – das du ausgewählt wurdest…Mit wem hast du denn schlafen müssen um eingeladen zu werden?

    P.S.: Zum Video – Halbildfehler!!

  3. @ChristianE: Mit Heidi Klum ;). Die Halbbildfehler kommen sicherlich von Oshkosh seinem HD-Recorder oder haben sich irgendwo in seinen Workflow eingeschlichen!

    Skandal! ;)

    Grüße
    Mario

  4. Super! Ich finde es immer köstlich Dich im Fernsehen zu sehen. Wie Du so elegant die Gangway schlenderst. Toll! ;)

  5. @Flo: Ich will dich mal sehen wenn du die Gangway elegant entlang schlenderst ;).

    @Atesious Clay: Ja das klingt total klasse. Fast so als hätte RTL das Kichern aus einer Porno-Neusynchronisation genommen. Klingt total unecht und übertrieben :).

    Grüße aus Motorcity
    Mario

  6. Mein Neid ist dir sicher, nicht nur das du in den A380 rein durftest, du konntest deinen erfolg sogar noch im fernsehen präsentieren (wenn auch von RTL) ;-)
    herzlichen glückwunsch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.