Unglücksritter

Haken und Ösen
Treue Leser erinnern sich an diesen Beitrag, in dem es um Gewittertierchen gingen, die es sich in meinen Monitoren gemütlich machten. Anfangs war es nur nervig, aber noch erträglich, zumal nicht alle Tierchen im sichtbaren Bereich verendet waren.

Kurzerhand entschied ich mich den Support bei Dell zu kontaktieren.

15.10.2007 E-Mail Antwort vom Dell-Support

Es tut mir Leid, dass bei Ihren Monitoren dieses Problem aufgetreten ist.

Das einzige, was eigentlich noch helfen kann, ist die Kabel zu entfernen und dann den Monitor zu schuetteln, damit die Tierchen herausfallen.

Falls es nicht hilft, kann ich fuer Sie nur noch einen unverbindlichen Kostenvoranschlag fuer die Reparatur erstellen lassen. Dazu wuerde ich Ihre Anschrift und Telefonnummer benoetigen.

Lassen Sie mich bitte wissen.
Ich wuensche Ihnen einen schoenen Tag.

Nachdem der Insektenbefall im Sommer 2008 immer schlimmer wurde, habe ich kurzerhand mit meiner persönlichen Ansprechpartnerin, die Dell besonders anstrengenden und anspruchsvollen Kunden bereitstellt (haha), über die Problematik gesprochen. Leider waren ihr die Hände gebunden, sie bat mich mit einem Teamleiter vom Supports darüber zu reden. Gesagt, getan – und siehe da – es geschehen noch Zeichen und Wunder.

28.08.2008 E-Mail Antwort vom Dell-Support

Das Anliegen habe ich heute erneut mit meinem Vorgesetzten besprochen und diesmal habe ich eine positive Nachricht fuer Sie.

Die Monitore werden wir Ihnen kulanzmaessig austauschen lassen (falls beide in der Gewaehrleistung sind).

Gestern mitgeteilt – heute ausgetauscht. Und das nur wenige Tage vor dem Ablauf der Gewährleistung. So sollte Service überall aussehen.

Karabiner
Aber die Sache hat einen Haken.
Ein Monitor (1907FP) ist defekt. Er verfällt schon beim Systemstart in den Powersave-Modus, aus dem ihn auch Windows nicht mehr erwachen lässt. Der Monitor wird dadurch nicht mehr vom System erkannt. Ich muss nun also mit einem Monitor vorlieb nehmen. Meine Produktivität beim Surfen ist auf einen Schlag um 50 % gesunken ;).

Morgen kommt ein neues Austauschgerät ins Haus. Hoffentlich funktionsfähig und für alle Ewigkeit frei von Gewittertierchen. Eigentlich sollte ich die TFTs bei ebay verkloppen und mir einen 27 Zoll-Display auf den Schreibtisch stellen. Eigentlich-

Es wurde übrigens ein 1907FP und ein 1908FP geliefert. Wobei es natürlich nett ist, gleich die Nachfolgegeneration auf den Tisch zu bekommen. Doof nur, wenn die Monitore unterschiedliche Kontrastverhältnisse und Helligkeitswerte aufweisen. Wenn schon zwei gleiche Geräte getauscht werden, sollten auch die Austauschgeräte identisch sein.

Bild des Tages
Pietro B. aus München. Extrem entspannt und relaxt geschossen am vergangenen Samstag im Mainzer Zollhafen. Frisch entwickelt aus den streng geheimen Laboratorien des Mario A.. Tausend Dank an die Nachtwandler, die das Shooting arrangiert haben. übrigens ein weiteres Foto aus der „Künstler die nach rechts aus dem Bild herausgucken“-Serie ;).

Wo ich demnächst auch unbedingt mal Fotos machen will: Hamburg!
Also liebe Menschen in und um Hamburg herum: Hier bin ich! ;)

Direkt aus Motorcity
Der Glücksritter

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.